Der letzte Bericht ist schon wieder ein paar Wochen her, da sieht man mal, wie die Zeit so fliegt. Zwei Jahre sind auf dem Kalender verstrichen, nachdem sich die aktuelle E-Jugend aus den Jahrgängen 2011, 2012 und einigen 2013 neu formierte.
Letztes Jahr mit dem Meistertitel in der B Klasse waren wir sehr gespannt, wie die Mannschaft sich in der stärkeren A Klasse so schlagen wird.
Wir waren allesamt geteilter Meinung :-)
Der letzte Bericht umfasste die komplette Hinrunde und das erste Rückrundenspiel gegen Horsten. Jetzt kommt der interessante Teil!
Im zweiten Rückrundenspiel reisten wir die kurze Strecke zum Derby gegen den SV Dunum. Wir waren über die gesamte Spielzeit zwar spielbestimmend, taten uns aber mal wieder eher schwer gegen die Dunumer! Am Ende gewannen wir aber verdient mit 3:7.
Dann kam der TUS Leerhafe-Hovel zu uns nach Blomberg. Im Hinspiel spielten wir ein sehr unglücklich 2:2, schlugen diesen Gegner aber im Nachgang zwei mal in einem Turnier. Das Hinspiel saß aber immer noch tief in den Köpfen der Jungs. Trotzdem spielten wir sehr befreit und nach 50 Minuten stand es 5:0 für den SVB!
Die Meisterschaft rückt näher, aber die sehr anspruchsvollen Gegner sollen noch kommen.
Am 09.06. war es dann soweit. Wir trafen zuhause im Showdown auf die JSG Esens - Dornum II. Das vorletzte Spiel und jeder aus der Mannschaft, egal ob Spieler, Trainer, Betreuer oder Elternteil wusste, worum es hier geht. Auch wenn wir versucht haben den Kinder soviel Druck wie möglich zu nehmen, waren an diesem Tag alle sehr angespannt.
Die JSG reiste mit ihrer besten Truppe an.
Das Hinspiel haben wir verdient mit 2:6 verloren. Das sollte heute nicht wieder passieren.
Nach einem kleinen Schock direkt in der 3. Minute, wo der Ball nach einer scharfen hereingaben einem unserer Spieler an die Hacke springt und ins Tor abgefälscht wird, spielten wir die restlichen 47 Minuten einen sehr tollen Fussball.
Das Spiel war sehr kampfbetont, aber stets fair. Natürlich war es von beiden Seiten hitzig, es ging ja schliesslich um die Meisterschaft für beide Mannschaften.
Am Ende besiegten wir die JSG aus Esens verdient mit 3:1 und hatten damit die Meisterschaft im letzten Spiel in eigener Hand.
JSG Esens - Dornum gewann einen Tag vor unserem letzten Spiel gegen Werdum mit 7:2 gegen Horsten. Bei einer Niederlage wären wir zwar Punktgleich und hätten wahrscheinlich auch das bessere Torverhältnis gehabt, aber in der Meisterschaft zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich. Im direkt vergleich hätten wir daher den Kürzeren gezogen.
Also: Letztes Spiel, alles in eigener Hand, mindestens 1 Punkt muss her.
Und das ganze auswärts gegen Werdum. Sehr unangenehm.
Wir haben zwar im Hinspiel 9:1 gewonnen, aber es war wohl jedem klar: das wird heute definitiv nicht passieren.
Werdum hat die letzten Spiele fast alle extrem hoch gewonnen und war auf einer netten Siegesserie. Dazu waren die Werdumer Kids extrem heiß auf eine Revanche.
Sonniger Vormittag, relativ warm, Platz war ok. Auf gehts!
Nach den ersten 5 Minuten der erste ernüchternde Eindruck: das wird verdammt schwer heute. Werdum machte extremen Druck und knallte uns direkt 3 richtige Hammer auf das Tor. Zum Glück erfolglos.
Nach diesen 5 Minuten, wie auch immer das passiert ist, legten unsere SVB’ler den Schalter um. Zeigten einen der besten Halbzeiten in den letzten zwei Jahren und spielten Werdum in 20 Minuten mit 5: 1 gegen die Wand. Wir hätten noch höher führen können, waren aber mehr als zufrieden. Auch das Gegentor hätte nicht zählen dürfen, da einer unserer Spieler im Vorfeld klar gefoult wurde. Aber sei es drum.

In Halbzeit zwei taten wir uns leider ein wenig schwer. Man merkte aber, dass die Jungs in 20 Minuten alles rausgehauen haben, was in ihnen steckte. Die Luft war ein wenig raus.
Die Jungs spielten es am Ende aber sehr clever runter und machten 5 Minuten vor Schluss den Deckel drauf und gewannen hochverdient mit 3:6 in Werdum.
Die Meisterschaft war damit perfekt und die Emotionen kochten teilweise über. Bei einigen Jungs floßen viele Tränen, aber alle aus purer Freude :-)
Wir fuhren zurück nach Blomberg und starteten eine coole Meisterfeier.
Alle Kinder inkl. Trainer Maximilian fanden den Weg in den Pool, die Eltern tranken das ein oder andere Bierchen und die Würstchen bruzzelten auf dem Grill. Einer super Tag der wohl bei allen Beteiligten lange in Erinnerung bleibt. Abends ging es dann noch zum Königsschiessen!
Jetzt steht noch das Pokalfinale an und die letzten offiziellen Pflichtspiele für diese überragende Mannschaft.
Wir werden alles versuchen das Double nach Blomberg zu holen, auch wenn es sehr schwer wird. Und egal wie ausgeht:
Diese zwei Jahre waren einfach überragend und eine der tollsten Leistungen, die ich im Jugendfussball miterleben durfte.
Vielen Dank dafür und bis zum nächsten Bericht.
Gruß
Rolf

   

News

Prev Next

Spannendes Derby der D-Jugend

23-03-2022 Martina Janßen